Allgemeine Informationen über FEDEMAC

FEDEMAC existiert seit mehr als 50 Jahren.

FEDEMAC wurde 1959 gegründet. Gründungsmitglieder waren Frankreich, Deutschland, die Niederlande und Belgien. Am Anfang war die FEDEMAC eine Gruppe von einigen nationalen Umzugsverbänden, die sich ein- bis zweimal im Jahr trafen. Die FEDEMAC war die Plattform der Präsidenten und Generalsekretäre der nationalen Umzugsverbände, um Meinungen auszutauschen und Probleme zu diskutieren, die sich aus der Gründung der Europäischen Gemeinschaft im Jahr 1957 ergeben.

Die Kontakte wurden mit der fortschreitenden Errichtung eines europäischen Gemeinsamen Marktes intensiviert. Die Erweiterungen der EG/EU brachten neue Mitgliedstaaten mit sich. Einige von ihnen traten sofort, andere später der FEDEMAC bei.

Die Federation of European Movers Associations (FEDEMAC) e.V. wurde am 1. Januar 1995 in Deutschland offiziell als unabhängige europäische Organisation registriert. Bis dahin wurde die Verwaltung von AMOE, dem Verband der Deutschen Spediteure, übernommen, der selbst konstituierendes Mitglied der FEDEMAC ist.

Die Mitglieder der FEDEMAC sind nationale Umzugsverbände. Wenn es keinen nationalen Umzugsverband gibt oder kein Interesse an einer FEDEMAC-Mitgliedschaft hat, können einzelne qualifizierte Umzugsunternehmen zu direkten Mitgliedern von FEDEMAC werden.

Heute vertritt die FEDEMAC die Interessen von rund 3.000 professionellen Umzugsunternehmen in 26 europäischen Ländern. 24 von ihnen sind EU-Mitglieder. Die Schweiz und Norwegen sind ebenfalls durch die FEDEMAC vertreten.

Die Hauptaufgabe der FEDEMAC besteht darin, die Anliegen und Bedürfnisse der Möbelindustrie auf europäischer Ebene zum Ausdruck zu bringen und die nationalen Aktivitäten mit europäischen Auswirkungen zu koordinieren. Ein Großteil dieser Arbeit konzentriert sich auf die Darstellung der Anliegen und Bedürfnisse der Antragsteller im EU-Parlament und in der Kommission sowie auf die Zusammenarbeit mit nationalen Verbänden und anderen Handelsorganisationen.